Alle Themen im Überblick

Bing Maps Streetside

Nach Google mit seinem Internetdienst Street View beabsichtigt nun auch Microsoft, unter dem Namen Bing Maps Streetside einen vergleichbaren Internetdienst anzubieten. Erfasst werden sollen vorrangig Bilder von Straßen mit Geschäften und Plätzen von öffentlichem Interesse, gelegentlich allerdings auch Wohngebiete.

Zu diesem Zweck befährt Microsoft seit Mai 2011 für etwa 18 Monate Städte und Gemeinden in Deutschland mit entsprechend ausgerüsteten Kamerafahrzeugen. Erkennbar sind die Fahrzeuge an den Logos von Microsoft oder Bing sowie NAVTEQ, dem Mirosoft-Partner für die Bilderfassung. Der Zeitplan für die Kamerafahrten wird – allerdings immer nur für einen begrenzten Zeitraum im Voraus – im Internet unter http://www.microsoft.com/maps/ veröffentlicht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, ob und wann sächsische Städte und Gemeinden befahren werden.

In den Monaten August und September 2011 ist in Deutschland ein Vorabwiderspruch gegen die Abbildung von Hausansichten im Internetdienst Bing Maps Streetside möglich.

Vorabwidersprüche können ausschließlich in der Zeit vom 1. August bis 30. September 2011 eingelegt werden. Auf diese Weise will Microsoft sicherstellen, dass alle eingegangenen Widersprüche tatsächlich vor einer Veröffentlichung der Bilder bearbeitet werden. Die Frist gilt deutschlandweit und unabhängig davon, ob das betreffende Haus in einem bereits von Microsoft befahrenen Abschnitt liegt oder nicht. Wer die Frist verpasst, kann aber natürlich auch nach der Veröffentlichung noch jederzeit Widerspruch einlegen.

Zum Widerspruch berechtigt ist jede Privatperson, die sich durch die Abbildung ihres bzw. des von ihr bewohnten Hauses im Internet gestört fühlt. Der Widerspruch muss nicht begründet werden.

Für den Vorabwiderspruch ist das auf der Internetseite http://www.microsoft.com/maps/de-DE/streetside.aspx bereitgestellte Formular von Microsoft zu verwenden. Das Formular kann entweder gleich online ausgefüllt oder in ausgedruckter Form an die folgende Adresse geschickt werden:

Microsoft Deutschland GmbH
Widerspruch Bing Maps Streetside
Postfach 101033
80084 München

Das betreffende Gebäude wird auf den Widerspruch hin unkenntlich gemacht. Microsoft hat bereits zugesichert, die Daten aus dem Formular nur für die Bearbeitung des Widerspruchs zu verwenden und nach der erfolgten Bearbeitung unverzüglich zu löschen.

Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist in diesem Fall das

Landesamt für Datenschutzaufsicht des Freistaates Bayern
Postfach 606
91511 Ansbach
Internet: http://www.lda.bayern.de
Telefon: 0981/53-1300
Telefax: 0981/53-5300
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!