Startseite Presse Presseerklärung vom 27.11.2007 zur Zerstörung von alten Computer-Festplatten

Presseerklärung vom 27.11.2007 zur Zerstörung von alten Computer-Festplatten

Behörden lassen alte Computer-Festplatten beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten fachgerecht zerstören – Landtagsvorplatz in Dresden, Freitag, 30.11.07, ab 12.00 Uhr

Was hat ein Schredder, der Metall in rauen Mengen zerkleinert, auf dem Bernhard-von-Lindenau-Platz zu suchen? Der Sächsische Datenschutzbeauftragte hat eine Fachfirma beauftragt und die Mahlmaschine bestellt. Andreas Schurig: „Jährlich werden etliche Datenträger in den Behörden altersbedingt ausgemustert. Fachgerecht gelöscht werden die Daten jedoch häufig nicht. In diesen Fällen ist aber die Gefahr, dass Daten nachträglich ausgelesen und missbraucht werden, nicht zu unterschätzen. Mit einem einmaligen Aktionstag für die Behörden möchte ich die öffentliche Verwaltung hierfür sensibilisieren und Rat geben."
Die öffentliche Verwaltung hat personenbezogene Daten auf zu entsorgenden Geräten datenschutzgerecht zu löschen. Für besonders schutzwürdige Daten bedeutet dies, dass die Daten auf Computer-Festplatten nachhaltig zu entfernen sind. Ein einfaches Löschen von Festplatten reicht somit technisch nicht aus, da dabei lediglich eine Art Inhaltsverzeichnis, nicht aber die Daten selbst gelöscht werden. Der eingesetzte Festplatten-Schredder zerkleinert die Festplatten nach DIN 32757, so dass die höchste Sicherheitsstufe - 5 - bei dem Prozess erreicht werden kann. Erfolgt keine physische Zerstörung, wären die Festplatten in einer zeitaufwendigen Prozedur mit Hilfe zertifizierter Löschprogramme mehrfach zu überschreiben, was ebenso gewährleisten würde, dass die ehemals gespeicherten Daten entsorgter Behördenrechner nicht wiederhergestellt werden könnten. Das ist zumeist sehr aufwendig.
„Ich rechne mit etwa 800 Festplatten, die zu vernichten sind. Über die rege Beteiligung der Behörden freue ich mich. Natürlich sind auch behördliche Datenschutzbeauftragte und Bürger eingeladen, sich zu informieren", so Andreas Schurig. Den Bürgern und Privaten, die einzelne Computer und Festplatten entsorgen wollen, rät der Sächsische Datenschutzbeauftragte, als einfachste Lösung zuvor die Festplattenscheiben mechanisch mit Werkzeug zu zerstören.
Auskünfte erteilt Herr Andreas Schneider, Telefon: 0351/4935-415, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum technischen Hintergrund der fachgerechten Vernichtung von Festplatten erteilt die Neumeier AG , Markus Weiner, Telefon: 0941/7844733, Telefax: 0941/7844734 , email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.neumeier-edv.de Auskunft.

Download/Druck als PDF-Datei