Startseite Informationen FAQs Datenspeicherung durch den Verfassungsschutz

FAQs

Datenspeicherung durch den Verfassungsschutz

Auskunft beim Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen


Ihr Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person beim Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen gespeicherten Daten wird in § 9 SächsVSG geregelt. Diese Vorschrift sieht vor, dass sie Ihren Auskunftsanspruch selbst geltend machen. Bitte wenden Sie sich deshalb - am besten schriftlich - an das Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen, Neuländer Str. 60, 01129 Dresden.

Teilen Sie dabei Ihren vollständigen Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum mit. Das Landesamt für Verfassungsschutz darf Ihnen die Auskunft nur unter den in § 9 Abs. 2 SächsVSG geregelten Voraussetzungen verweigern. In diesem Fall können Sie sich nach § 24 SächsDSG an mich wenden.

Gleichzeitig können Sie, falls dazu Anlass besteht, das Landesamt für Verfassungsschutz auch zur Berichtigung, Löschung oder Sperrung der zu Ihnen gespeicherten Daten auffordern, § 7 SächsVSG.

Hier finden sie einen einfaches Musterschreiben, das Sie nach Belieben ergänzen können: